Logobanner FRS-Institut
Startseitenlink Kurslink Lage- & Kontaktlink Aktuelleslink Link zu: Speziell für Frauen Impressumslink Datenschutzlink
     FRS-Institut


Sie sind auf der Ausbildungsseite
Kaufleute für Büromanagement Industriekaufleute Vorbereitungskurs zur Externenprüfung
::: Wir bilden Kaufleute aus:

1. Kaufleute für Büromanagement
Der Kaufmann für Büromanagement ist mit Wirkung vom 1. August 2014 ein neu geschaffener, anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er vereint die drei Berufe Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und den Fachangestellten für Bürokommunikation in einem einzigen Beruf. Er ist ein attraktives, klar strukturiertes und modernes Angebot für unterschiedliche Branchen. Die Ausbildung hat eine ganzheitliche prozessorientierte Handlungskompetenz zum Ziel. Die Kaufleute für Büromanagement erlernen in ihrer Ausbildung umfassende Qualifikationen zur Bearbeitung von komplexen Büro- und Geschäftsprozessen. Sie organisieren, koordinieren und führen bürowirtschaftliche Abläufe durch.
Weiterhin bearbeiten sie kaufmännische Vorgänge wie Rechnungslegung und die Überwachung von Zahlungen. Sie lernen des Umgang mit modernen Kommunikations- und Buchungssystemen kennen, bearbeiten Beschaffungsvorgänge, bereiten Kennzahlen auf und präsentieren sie.
Kaufleute für Büromanagement können aber auch in personalwirtschaftlichen Bereichen oder im Marketing tätig sein.
Gute rechnerische Kenntnisse, sichere Beherrschung der deutschen Sprache und der Rechtschreibung sind Voraussetzungen für den Eintritt in diesen Beruf Er erfordert Zuverlässigkeit, einen ausgeprägten Ordnungssinnn und große Gewissenhaftigkeit.

Beginn: Voraussichtlich Februar und Juli jeden Jahres
Dauer: ca. 24 Monate, einschl.8-monatigen betrieblichen Praktikums
Unterricht: Montag bis Freitag von 8:00 - 15:20 Uhr incl. Pausen*
Abschlussprüfung vor der HWK Ulm
Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin zu einer ausführlichen Beratung, telefonisch unter 0731 64590, per eMail oder per Fax/Post!

* Diesen Kurs bieten wir mit der Unterrichtszeit Montag bis Freitag 8:00 bis 12:05 Uhr incl. Pausen auch in Teilzeit an!
Zum Seitenanfang


2. Industriekaufleute
Industriekaufleute sind in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Grössen tätig, die zunehmend nicht nur Produkte herstellen, sondern auch ergänzende und eigenständige Dienst- und Serviceleistungen in zum Teil umfangreichen Projekten anbieten. Industriekaufleute verfügen über ein nicht nur auf die industrielle Fertigung bezogenes breites kaufmännisches Grundwissen, insbesondere auch im Bereich der Kundenberatung, Kundenbetreuung und der Projektabwicklung.
Das Berufsbild umfasst arbeitsfeldübergreifende Qualifikationen, Fachqualifikationen und profilgebende Einsatzbereiche, in denen branchen- bzw. betriebsbezogene Qualifikationen im Hinblick auf einen angestrebten Arbeitsplatz erworben werden.
Kundenorientierung und geschäftsprozessbezogene Handlungskompetenz werden besonders herausgestellt. Betriebliche und schulische Ausbildung ermöglichen den Zugang zu grundlegenden betriebswirtschaftlichen Problemstellungen und Begriffen aus einer geschäftsprozessorientierten Sicht. Die Förderung von Orientierungswissen, das Lösen komplexer und exemplarischer Aufgabenstellungen, systemorientiertes und vernetztes Denken und Handeln sind Bestandteil der Ausbildung.

Industriekaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Beginn: Voraussichtlich Februar und Juli jeden Jahres
Dauer: 24 Monate, einschl.12-monatigen betrieblichen Praktikums*
Unterricht: Montag bis Freitag von 8:00 - 15:20 Uhr incl. Pausen
Abschlussprüfung vor der IHK Ulm
Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin zu einer ausführlichen Beratung, telefonisch unter 0731 64590, per eMail oder per Fax/Post!
Zum Seitenanfang


3. Vorbereitungskurse zur kaufmännischen Abschlussprüfung für Kaufleute für Büromanagement, Kaufleute im Einzelhandel, Groß- und Außenhandelskaufleute und Industriekaufleute
Die sogenannte 'Externenprüfung' können Personen, die keine Berufsausbildung absolviert haben, unter bestimmten Bedingungen ablegen. Sie nehmen dann als „Externe“ an der regelmäßigen Abschlussprüfung für einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf teil. So erhalten sie die Chance, einen formalen Berufsabschluss zu erreichen und damit ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern.
Wer als Externer zur Abschlussprüfung zugelassen werden möchte, muss nachweisen, dass er mindestens das Eineinhalbfache der vorgeschriebenen Ausbildungszeit in dem Beruf tätig war, in dem er die Prüfung ablegen möchte. Das sind beispielsweise viereinhalb Jahre bei einem dreijährigen Ausbildungsberuf. Der Nachweis über die Tätigkeit im jeweiligen Beruf erfolgt in der Regel durch Arbeitszeugnisse, Arbeitsverträge aber auch andere Nachweise (z.B. Gewerbeanmeldungen bei Selbständigen), die belegen, dass einschlägige Berufserfahrungen in dem Beruf gesammelt wurden.Auch der Nachweis von Ausbildungszeiten in einem anderen einschlägigen Ausbildungsberuf wird berücksichtigt.
Sollten Sie nicht sicher sein ob Sie zur Externenprüfung zugelassen werden können, lassen Sie sich von uns beraten.
Beginn: Individuell, bitte Termin erfragen!
Dauer: ca. 6 Monate
Unterricht: Montag bis Freitag von 8:00 - 15:20 Uhr (Vollzeit)
oder von 8:00 - 11:30 Uhr (Teilzeit)
Abschlussprüfung vor der IHK oder HWK Ulm zweimal im Jahr
Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin zu einer ausführlichen Beratung, telefonisch unter 0731 64590, per eMail oder per Fax/Post!
Zum Seitenanfang